Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Erfurts kulturpolitische Zukunft bis 2024

20. März 2018 @ 18:00 - 22:00

Veranstaltung Navigation

Die Ständige Kulturvertretung Erfurt (SKV) lädt am 20. März 2018 die OB-KandidatInnen zu einer kulturellen Standortbestimmung ab 18 Uhr ins Kulturcafé Franz Mehlhose ein.

In der Veranstaltungsreihe „Wir machen Stadt“ der SKV geht es diesmal um die kulturpolitische Zukunft Erfurts bis 2024.

Es soll ein Abend der Klarheit werden. Am Ende der „Podiumsdiskussion, der etwas anderen Art“, wie die Organisatoren die Veranstaltung betiteln, werden die Gäste wissen, welche Kandidatin, welcher Kandidat es ernst meint, mit der (freien) Kultur in Erfurt. Welche kulturpolitischen Strategien will das zukünftige Oberhaupt der
Stadtverwaltung – und damit auch Chef des Dezernates 6: Umwelt, Kultur, Sport – fahren? Wie beurteilen Bausewein (SPD), Walkman (CDU), Stange (LINKE), Thumfart (Grüne), Stassny (Freie Wähler/Piraten) oder Perdelwitz (Wählerinititative Mehrwertstadt) die derzeitige Lage der freien und institutionalisierten Kultur in Erfurt?
Welche Schritte wollen die KandidatInnen unternehmen, um die finanzielle Unterversorgung der vor allem freien Kulturszene zu verbessern und die in weiten Teilen kulturferne Stadtverwaltung zum Umdenken zu bewegen?

Auch werden sich die Podiumsgäste mit der Frage konfrontiert sehen, ob es einen Zusammenhang zwischen dem fehlenden individuellen Stadtprofil der Landeshauptstadt Erfurt und dem stiefkindlich behandelten
Kulturbereich gibt.

Der Sänger und Zughafen-Mitbegründer Norman Sinn wird das Publikum und die eingeladenen Gäste durch den Abend führen. Charmant-hartnäckig wird Sinn auch nach den kulturellen Filet-Stücken der Stadt Erfurt und
gleichzeitigen Reibungspunkten fragen. Wie dem geplanten Landesmuseum auf dem Petersberg oder der BUGA2021 – GartenKulturStadt.

Auch das Kulturkonzept der Stadt Erfurt wird an diesem Abend erneut zur Sprache kommen: In dem vor einigen Monaten veröffentlichten Zwischenbericht des Kulturdirektors Tobias Knoblich heisst es zwar, „
Das Kulturkonzept ist keine starre Schablone, die an die Praxis angelegt wird und diese entsprechend formt.“ Doch es beinhaltet die kulturpolitischen und kulturpraktischen Leitziele, die für alle Dezernate und vor allem für die Konzeptarbeit der Querschnittämter (Stadtentwicklung) mehr an Bedeutung gewinnen muss.

Alle Erfurterinnen und Erfurter sind eingeladen sich ihr Bild vom zukünftigen Oberhaupt der Stadt Erfurt zu machen und Einblicke in aktuelle kulturpolitische Debatten zu erhalten. Es verspricht ein aufschlussreicher Abend zu werden.

Gäste: Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD), Marion Walsmann
(CDU), Karola Stange (LINKE), Alexander Thumfart (Grüne), Daniel
Stassny (Freie Wähler/Piraten), Sebastian Perdelwitz
(Wählerinititative Mehrwertstadt)

Datum: 20.3.18
Ort: Franz Mehlhose, Löberstrasse 12, 99084 Erfurt
Beginn: 18 Uhr
Moderation: Norman Sinn

Details

Datum:
20. März 2018
Zeit:
18:00 - 22:00
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Franz Mehlhose

Veranstalter

Ständige Kulturvertretung
E-Mail:
info@staendigekulturvertretung.de
Webseite:
www.staendigekulturvertretung.de